Dr. med. Thomas Giesen

Facharzt für Innere Medizin

Lokale Hyperthermie

Hyperthermie

Bei Krebsleiden und chronischen Krankheiten ist die Hyperthermie mittlerweile mehr als nur ein Hoffnungsschimmer zur Prognoseverbesserung. Denn Hyperthermie kann Leben retten, verlängern und erheblich verbessern.

Neueste Innovationen und Technologien machen es möglich. Randomisierte Studien belegen es. Der Stellenwert dieser Therapie sollte viel höher sein und braucht unbedingt mehr Aufmerksamkeit und Unterstützung.

Natürliche Lichttherapie mit Tiefenwirkung lindert bei:

  • Rückenschmerzen

  • Schmerzhafte Beine

  • Arthrose oder Rheuma

  • Bewegungseinschränkungen

  • Sportverletzungen

  • Chronische Entzündungen z.B. der Gelenke oder im Hals-Nasen-Ohren-Bereich

  • Offene Beine

  • Diabetischer Fuß

  • Warzen

Die wIRA®-Behandlung fördert aktiv die Selbstheilungskräfte durch:

  • Schmerzlinderung und Entspannung der Muskulatur

  • Verbesserung der Durchblutung, somit verbesserte Versorgung

  • Stärkung des örtlichen Immunsystems

  • verbesserter Abtransport von Stoffwechselprodukten (Entschlackung)

  • Förderung der Regeneration

Hinter dem Begriff wIRA® verbirgt sich: wassergefiltertes Infrarot-A

Für die Therapie diente die Natur als Vorbild. Das Sonnenlicht ist der Urquell allen Lebens, unter dessen Einfluß sich die Lebewesen wärend der Evolution entwickelt haben. Deshalb ist das als Sonnenlichtwärme wahrnehmbare, unsichtbare Infrarotlicht eine so natürliche und verträgliche Licht-Wärmetherapie.

Allerdings:

Das Infrarot des Sonnenlichtes wird erst dadurch so gut verträglich, daß der Schutzfilter der feuchten Erdatmosphäre diejenigen Anteile ausblendet, die auf der Haut brennen und diese austrocknen (hauptsächlich Infrarot-B und -C-Strahlen).