Dr. med. Thomas Giesen

Facharzt für Innere Medizin

Magenballon

Bis zu 25 Kilo Gewichtsreduktion durch Magenverkleinerung ohne OP

Im Gegensatz zum Magenband ist der Magenballon kein chirurgischer Eingriff, sondern eine therapeutische Maßnahme:

Der Ballon aus Silikon wird den Patienten über die Speiseröhre in den Magen eingeführt und verbleibt dort mit Luft gefüllt für sechs Monate.

In dieser Zeit können die Patienten durch die Volumenreduzierung automatisch nur noch kleine Portionen zu sich nehmen und sind schneller satt. Zusätzlich sorgt ein spezielles Ernährungs- und Fitnesscoaching dafür, dass der Patient eine gesunde Lebensweise erlernt und diese auch nach der Behandlung beibehält.

Über die Chancen, Risiken und den Preis einer Behandlung werden die Patienten von uns in einem ausführlichen Beratungsgespräch aufgeklärt. Es ist keine Übernahme der Kosten durch die Krankenkasse möglich (ausser Privatpatienten).

Machen Sie den ersten Schritt, vereinbaren Sie mit uns ein unverbindliches Beratungsgespräch oder lassen Sie sich kostenloses Infomaterial per Post oder E-Mail zuschicken – denn es ist Ihr Körper und Ihre Entscheidung.